Presseinformation

06.12.2019

OB Steffen Scheller: Land muss schnell Klarheit schaffen, ob und wie es mit der Brücke weiter geht / Wir müssen diese Situation gemeinsam mit dem Land bewältigen.

Pressekonferenz auf der Brücke / Übersicht über die Umleitungen für die gesperrte Brücke am Altstadt Bahnhof

"Stadt und Region, wir alle brauchen diese Brücke. Sie ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte für den gesamten Westen unseres Bundeslandes. Die Bedeutung geht weit über unsere Stadt hinaus und betrifft auch Potsdam-Mittelmark, das Havelland und reicht bis nach Genthin in Sachsen-Anhalt. Ich bin deshalb dankbar, dass der neue Infrastrukturminister sich direkt vor Ort ein Bild von der Lage macht. Die Pläne des Landesbetriebes für Straßenwesen sahen sowieso einen Ersatzneubau vor, hier muss das Land jetzt schnell Klarheit schaffen, ob und wie es mit der Brücke weitergeht." erklärt Oberbürgermeister Steffen Scheller beim Vor-Ort-Termin mit Infrastrukturminister Guido Beermann zur Sperrung der Brücke am Altstadt Bahnhof.

 

Hier die Übersicht über die Umleitungen:

Durch die Straßenverkehrsbehörde wurde in Abstimmung mit dem Landesbetrieb Straßenwesen eine Umleitung erarbeitet:  Die Umleitung erfolgt über das Gelände des SWB-Parks, konkret über die Spittastraße und August-Sonntag-Straße (siehe Karten).

Als flankierende Maßnahmen wurden Haltverbote auf der Friedrich-Engels-Straße und der Klingenbergstraße angeordnet, da hier mit hohem Ausweichverkehr der Anwohner zu rechnen ist.

Auf der gesamten Umleitungsstrecke und an den Einmündungen Zanderstraße/Vereinsstraße und Magdeburger Landstraße/Friedrich-Engels-Straße werden die Lichtsignalanlagen an die zu erwartenden neuen Verkehrsflüsse angepasst.

Parallel dazu richten die Verkehrsbetriebe für die Bürgerinnen und Bürger einen Notfahrplan mit neuen Linien ein, sodass die Menschen am Görden, Quenz und Walzwerksiedlung weiterhin mit dem ÖPNV in die Stadt kommen. Es wird anstelle der Linie 2 ein Schienenersatzverkehr (SEV) ab Haltestelle Dreifertstraße über Quenzweg nach Waldcafe Görden und zurück geben, sodass dort ein Anschluss an die Linie 1 gesichert ist. Die konkreten Maßnahmen finden Sie auf der Homepage der VBBr oder hier: https://www.vbbr.de/index.php/infos/13-infos/328

Die Sperrung eines der bedeutendsten Verkehrsknotenpunkte für die gesamte Region Westbrandenburg ist nur schwer zu kompensieren, deshalb bitten wir für die umfangreichen Beeinträchtigungen um Verständnis und gerade an Schulen, Kitas und in den Wohngebieten um besondere Aufmerksamkeit und vorsichtiges Fahren.